hier & jetzt

erlesen | warum das schöne wichtig ist

Schönheit ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit. (...) ein gegenstand, den wir herstellen, ist nicht nur funktional; auch wie und warum wir ihn produzieren, sollte uns beschäftigen.
ob wir eine webseite gestalten, einen handgefertigten stuhl oder ein ganzes unternehmen aufbauen - der schlüssel zu zeitlosem gutem design liegt in der schönheit der einfachheit.
aus dem klappentext zu:
DESIGN/warum das schöne wichtig ist, alan moore, ein tempo-buch;
hoffmann und campe verlag, hamburg

design wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus, es hat das Potenzial, Gesellschaften zu prägen und zu verändern und ist weniger eine Frage der Technik als eine der Geisteshaltung. nach "schönheit" und "das handwerk" (= die wurzeln des designs) widmet alan moore ein ganzes kapitel dieser geisteshaltung und den sogenannten Kardinaltugenden - Geduld, Beharrlichkeit, Aufmerksamkeit, Leidenschaft, Hingabe, Experimentierfreude, Offenheit, Neugier und Wagemut. die einladung, sich mit alan moore auf eine reise zu begeben richtet sich nicht nur an designer sondern an alle jene, die bereit sind, gemeinsam zu erforschen, "wie wir bleibende schönheit erschaffen können".

zitat des tages

tu, was du liebst.
sei nicht zu moralisch,
sei nicht einfach gut,
sei gut für etwas.
lass nichts zwischen dich und das licht treten.
(...)
henry david thoreau, aus den tagebüchern, 1837 - 1861

Architektur der Unendlichkeit | ein Film von Christoph Schaub

Gewisse Räume besitzen eine Aura, eine Energie, welche die beschreibbare Sinneswahrnehmung übersteigt. In seinem neuen Dokumentarfilm «Architektur der Unendlichkeit» geht Christoph Schaub diesem Gefühl von Transzendenz nach und erforscht die emotionale Wirkung von Räumen durch die Begegnungen mit den Architekten und Künstlern Peter Zumthor, Cristina Iglesias, Jojo Mayer, Alvaro Siza Vieira, Peter Märkli und James Turrell. (...)
Erneut beweist der Schweizer Regisseur sein Können im dokumentarischen Erkunden architektonischer Ausdrucksformen. So rückt Schaub in seinem neuen Wurf Schnittpunkte zwischen Proportion und Licht ins Zentrum und fühlt mit dem Besuch sakraler Bauten dem Verhältnis von Natur und Existenz nach.
«Architektur der Unendlichkeit» ist eine Reise an Orte, an denen die eigene (Un-)Endlichkeit fühlbar wird.

"SEI DEIN(E) EIGENE(R) ARCHITEKT(IN) DER (UN)ENDLICHKEIT"

henry david thoreau | aus den tagebüchern

diese wunderbare welt, in der wir leben, ist eher erstaunlich als bequem, eher schön als nützlich, eher ein gegenstand der andacht als der ausbeutung. die ordnung der dinge sollte daher geändert werden: der siebte tag sollte der tag der arbeit sein, der tag, an dem wir unseren lebensunterhalt im schweisse unseres angesichts verdienen. die übrigen sechs tage aber sollten festliche tage der liebe und der seele werden - eine zeit, in der wir durch diesen weiten garten streifen, um uns den sanften einflüssen und subtilen eingebungen der natur zu überlassen.

ein tag bei ktcolor, uster

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 >